Startseite
news
Zucker für die Schweiz

Zucker für die Schweiz

Sersa startet in die 3. Saison des Zuckerrübentransports

Seit 2018 transportiert die Sersa für die Schweizer Zucker AG die Zuckerrüben von verschiedensten Verladebahnhöfen in die Zuckerfabrik Aarberg.
 
355'200 Tonnen Zuckerrüben transportierte die Sersa im vergangenen Jahr für die Zuckerfabrik Aarberg von verschiedensten Verladebahnhöfen, vornehmlich in der Westschweiz, aber auch im Raum Thun, in die Fabrik im Berner Seeland.
 
Vorbereitungsarbeiten für die diesjährige Saison wurden schon zu Beginn von 2020 gestartet. Die Anzahl der von der Sersa zu bedienenden Verladebahnhöfen vergrössert sich gegenüber 2019 um vier Bahnhöfe. Zusätzlich werden neu auch die Bahnhöfe Herzogenbuchsee und Langenthal im Berner Mittelland bedient. Die Verladebahnhöfe sind über den ganzen westlichen Teil der Schweiz verteilt: Von der Bahnstation Alle im nördlichen Teil des Kantons Jura über Steffisburg im Berner Oberland und Genf am westlichen Ende des Genfersees bis ins waadtländische Saint Triphon am östlichen Ende des Genfersee. Für die Ausführung der Transporte werden auch 2020 elektrische Streckenlokomotiven verschiedener Partner im Einsatz stehen. Dazu wird auch die im Jahr 2019 erworbene erste elektrische Streckenlok der Sersa gehören, die vierachsige, ca. 80 Tonnen schwere E-Lok Re 420 mit eindrücklichen 4700 KW Stundenleistung. Daneben gilt es auch, den Rangierdienst auf verschiedenen Verladebahnhöfen und im Werk in Aarberg sicherzustellen; in Aarberg an 7 Tagen die Woche im 24 Stunden-Dienst. Seit 24. September ist die süsse Fracht nun erneut unterwegs nach Aarberg, bis zum 25.10. waren dies ca. 116'000 Tonnen Rüben, die per Bahn ins Berner Seeland befördert wurden. Dies einerseits in den regulär geplanten Zügen, aber auch in vom Kunden kurzfristig gewünschten Sonderleistungen; sämtliche dieser Leistungen konnte die Sersa flexibel und zuverlässig fahren!